Header Wandersüden

Neckarsteig

Burg Hornberg an der Deutschen Fachwerkstraße
Blick auf Heidelberg

Der zertifizierte Qualitätswanderweg Neckarsteig führt auf 127 Kilometern von Heidelberg bis Bad Wimpfen oder umgekehrt durch Neckartal und Odenwald. Unterwegs wechseln sich sonnige aussichtsreiche Feldlagen mit lichten Wäldern ab, dazu laden viele Burgen sowie gastfreundliche Städte und schmucke Dörfer mit hübschen Fachwerkhäusern zu einem Aufenthalt ein.

„Wer am Neckarsteig die Flanken des Flusslaufs erwandert, auf sonnigen Felsen und alten Burggemäuern ruht, durch weite Wälder und offene Wiesen streift und dem verschlungenen Strom beim Fließen zusieht, der kann einen großartigen Natur- und Kulturraum erkunden – und gleichwohl sich selbst entdecken.“

So fühlt man sich, wenn man auf dem Neckarsteig unterwegs ist. Auf den 9 Etappen wandern Sie im munteren Auf und Ab durch das Neckartal, vorbei an Burgen, Schlössen und Burgruinen. Immer wieder werden Sie mit tollen Ausblicken für die anstrengenden Passagen auf dem Wanderweg belohnt.

„Probieren Sie´s aus. Laufen sie alle oder auch nur einzelne Etappen, wie es ihre Zeit und ihre Kondition erlauben. Und bringen sie die Muße mit, an den großen und kleinen Sehenswürdigkeiten an der Strecke, an den romantischen Burgen, den historischen Innenstädten und angesichts der beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt inne zu halten und auch die vielfältigen Einkehrmöglichkeiten zu nutzen.“

Unschlagbare logistische Vorteile sind die Anbindung aller Zielorte an die S-Bahn/Bahnstationen und auch die mögliche Nutzung der Schiffsverbindungen auf dem Neckar. Natürlich sind auch entsprechende Unterkünfte vorhanden. Zahlreiche Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten machen die Variation der Tourenvorschläge einfach. Natürlich ist auch die Laufrichtung frei wählbar.


Infos zum Neckarsteig

Die erste Etappe des zertifizierten Qualitätswanderweges Neckarsteig beginnt in Heidelberg und endet nach 13 km in Neckargemünd. Von dort führt der Weg nach Neckarsteinach (9 km). Das 17 km entfernte Hirschhorn ist die Endstation der dritten Etappe, Eberbach erreicht der Wanderer am Abend des vierten Tages nach rund 12 km. Danach geht es nach Neunkirchen (18 km). Über Neckarkatzenbach führt der weg dann nach Neckargerach (18 km). Auf dem „Margaretenschlucht-Pfad“ wird nach Diedesheim und dann nach Mosbach gewandert, dass nach rund 14 km Wegstrecke erreicht wird. Von dort geht es über Haßmersheim nach Gundelsheim (13 km) und die letzte Etappe schließlich endet nach rund 13,5 km in Bad Wimpfen. Alle neun Etappen erstrecken sich über 127 km. Etliche Höhenmeter sind zu bewältigen, wobei die ersten vier Etappen diesbezüglich etwas anspruchsvoller sind als die letzten fünf Touren.
Dank des Wegeleitsystems ist die Route praktisch „unverlaufbar“, an allen Zielorten gibt es S-Bahn-Anschluss bzw. Bahnstationen. Ein Faltplan (erhältlich bei der TGO oder bei allen an der Strecke liegenden Gemeinden) informiert ausführlich über die Strecke und alles Wissenswerte.

In der Interaktiven Tourenkarte finden Sie noch weitere Informationen zu dieser Tour inklusive Tourenkarte, Anreiseinformationen mit Bus & Bahn sowie einem GPX-Track zum Download.

Oder bestellen Sie den Faltplan "Neckarsteig" sowie Bücher mit Informationen zur Strecke, Sehenswürdigkeiten oder Unterkünften.
 

Etappen

Heidelberg - Neckargemünd

weiter »

Von Heidelberg geht es die Himmelsleiter hinauf, über den Königsstuhl, vorbei am Felsenmeer und Burg Reichenstein bis nach Neckargemünd.

Neckargemünd - Neckarsteinach

weiter »

Ausgehend von der Altstadt Neckargemünd geht es über die Burgfeste Dilsberg nach Neckarsteinach.

Neckarsteinach - Hirschhorn

weiter »

Neckarsteinach - Darsberg - Lanzenbachtal - Schloss Hirschhorn - Altstadt Hirschhorn

Hirschhorn - Eberbach

weiter »

Hirschhorn - Steinerner Tisch - Umlaufberg - Eberbach

Eberbach - Neunkirchen

weiter »

Eberbach - Breitenstein - Teufelskanzel - Burgruine Stolzeneck - Wilder Waibelsberg - Neunkirchen

Neunkirchen - Neckargerach

weiter »

Neunkirchen - Ruine Minneburg - Mittelberg - Neckargerach

Neckargerach - Mosbach

weiter »

Neckargerach - Margarethenschlucht - Schreckberg - Hamberg - Mosbach

Mosbach - Gundelsheim

weiter »

Mobach - Burg Hornberg - Michaelsberg - Gundelsheim

Gundelsheim - Bad Wimpfen

weiter »

Gundelsheim - Burg Guttenberg - Jüdischer Friedhof - Bergkirche - Kaiserpfalz Bad Wimpfen

Steckbrief Neckarsteig
Start: Heidelberg
Ziel: Bad Wimpfen
Tourlänge: 127 km
Gehdauer: 9 Tage
Schwierigkeitsgrad: schwer
Wegcharakteristik: überwiegend naturnah Pfade
Beschilderung: durchgehend, blaues geschwungenes N
Sehenswürdigkeiten: Schloss Heidelberg, Königsstuhl, Ruine Reichenstein Neckargemünd, Burgfeste Dilsberg, 4-Burgen-Stadt Neckarsteinach, Schloss Hirschhorn, Wunderkammer Hirschhorn, Ruine Stolzeneck, Ruine Minneburg, Margarethenschlucht, Burg Hornberg, Michaelskapelle, Schloss Horneck, Burg Guttenberg, Bergkirche Heinsheim, Kaiserpfalz Bad Wimpfen, historische Altstädte in Heidelberg, Neckargemünd, Neckarsteinach, Hirschhorn, Eberbach und Mosbach
Freizeitmöglichkeiten: Bergbahn Heidelberg, Märchenparadies Königsstuhl, Freibäder, Schifffahrt auf dem Neckar, Kanutour auf dem Neckar, Tipicamp, diverse Einkehr- und Einkaufsmöglichkeiten, Deutsche Greifenwarte Burg Guttenberg

Zur Prospektbestellung:
hier klicken »
  • Verfügbare Sprachen:

Flickr Wandersüden

Flickr für den Wandersüden.

» zu Flickr
Portalswitch: Wandersüden -> Radsüden

Der RadSüden – ein Eldorado für Pedalritter lädt zu aktiven Streifzügen ein. Gehen Sie auf Entdeckungstour zu historischen Städten und idyllischen Landschaften. Die Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald, Stromberg-Heuchelberg und Neckartal-Odenwald laden zu Naturerlebnissen auf zwei Rädern ein. Die Täler von Neckar, Tauber, Kocher und Jagst zählen zu den beliebtesten Flussradwegen in Deutschland. » zum Portal

PortalSwitch WanderSüden -> WeinSüden

Es heißt, „wo Wein wächst, gedeiht auch Lebensart". Hier im WeinSüden treffen sich die Weinbauregionen Baden und Württemberg und haben schon Dichter und Denker zu Geistegeschichte(n) inspiriert. Entdecken Sie den WeinSüden im Genießerland Baden-Württemberg, Deutschlands größte Rotweinlandschaft an Kocher, Jagst und Neckar. » zum Portal